Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers – Marc-Uwe Kling

Die Känguru-Chroniken #1

Wenn es um die Geschichten um Marc-Uwe und das Känguru geht, bin ich Wiederholungstäter. Ich habe den Überblick verloren zum wievielten Mal ich den ersten Teil dieser Reihe nun höre. Oder anders: einige Zitate und Geschichten sind mir inzwischen in Fleisch und Blut übergegangen. So sehr, dass ich sie gerne in Gespräche einbaue. Am liebsten höre ich die Geschichten, denn gelesen von dem Mann, der sie geschrieben hat, funktionieren sie für mich am Besten.

Ein Stück Klappentext.

»Ich bin ein Känguru – und Marc-Uwe ist mein Mitbewohner und Chronist. Nur manches, was er über mich erzählt, stimmt. Zum Beispiel, dass ich mal beim Vietcong war. Das Allermeiste jedoch ist übertrieben, verdreht oder gelogen! Aber ich darf nicht meckern. Wir gehen zusammen essen und ins Kino, und ich muss nix bezahlen.« Mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch wird der Alltag eines ungewöhnlichen Duos beleuchtet. Völlig absurd und ein großer Lesespaß.

Was das Buch ausmacht und was es mit mir macht.

Das Buch lebt von der Beziehung zwischen einem kommunistischen Känguru und einem Kleinkünstler. Dieser ungewöhnlichen Wohngemeinschaft entspringen Geschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Konsum. Kapitalismus. Psychologen. Soziologen. Polizisten. Die Kunstszene in Berlin. Immer gewürzt mit einer ordentlichen Prise schwarzem Humor.

“Du kennst doch bestimmt den Spruch, dass Gott die Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hat. Guck dich mal um! Wenn man davon ausgeht, dass Gott ein Arschloch ist, ergibt das plötzlich mächtig viel Sinn.” 

Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers – Marc-Uwe Kling

Die einzelnen Geschichten sind kurzweilig und witzig. Manche bringen mich mehr zum Lachen als andere. Bei anderen habe ich das Gefühl, dass sich der Humor, der dahin steht schon etwas abgenutzt hat Zu oft gehört. Insgesamt überwiegt der positive Eindruck, so dass ich diese Geschichten sicherlich immer wieder hören werde.

Ich mag die beiden sehr gerne. Aktuell höre ich den zweiten Teil – das Känguru-Manifest. Eine Riesenfreude beim Autofahren oder Putzen.

Hast du das Känguru schon kennengelernt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

booksandnotes

Bücher, Gedanken, Aktuelles

WortGestalt-BuchBlog

Ein Buchblog für Spannungsliteratur

Fiktion fetzt.

Ein Blog über (gute) Geschichten.

notizenderwaldgaengerin.wordpress.com/

Gegenwartsliteratur & Klassiker & Sachbücher // Literatur aus und über DDR und Nachwendezeit

LiteraturReich

Ein Literaturblog

Leselust Bücher

Kaffee & Bücher // my life in a nutshell

Die Liebe zu den Büchern

Kaffee & Bücher // my life in a nutshell

Frau Lehmann liest

Ansichten und Einsichten

%d Bloggern gefällt das: